Willkommen auf www.fernwanderweg5.de

24.11.2017, 22:49 Uhr

Ötztal, kurz vor Zams, Gletscherwelt an der Braunschweiger Hütte, Pfandler-Alm, St. Leonhardt, E5
		
	

Homepage

Etappe 1

Etappe 2

Etappe 3

Etappe 4

Etappe 5

Etappe 7

Etappe 8

Etappe 9

Etappe 10

Etappe 11

E5 mit Kindern

E5 mit Hunden

Finanzen

Gepäck

Hütten

Literatur

Wetter

Links

Download

Gästebuch

Impressum

Kontakt
Etappe 6: Braunschweiger Hütte - Zwieselstein
 Weg:

Der nächste Tag beginnt mit einem recht steilen Aufstieg zum Pitztaler Jöchl (2995m). Das ist der höchste Punkt des E5. Vom Jöchl geht es, meistens über ein Schneefeld, hinab zum Parkplatz. Jetzt immer dem Weg nach bis zum Falkner Gasthaus. Hier hat man die Möglichkeit einzukehren oder man läuft weiter. Auf dieser Etappe treffen wir noch auf einige Einkehrmöglichkeiten. Es geht weiter durch dir wunderbare Vegetation des Ötztals, die nur die zahlreichen "Geländekorrekturen" des Ötztaler Ski-Betriebs gestört wird. Die Gaislach-Alm lädt zu einer Pause ein. Hier hat man einen schönen Überblick über das Ötztal. Nach dem Alpengasthof Gaislach-Alm (nicht Gaislach Alm) geht es über Wiesen hinunter zur Venter Ache. Nach ca. 45 Minuten erreiche wir die Talherberge Zwieselstein, unser heutiges Etappenziel.

 Gehzeit:

Braunschweiger Hütte - Zwieselstein: ca. 8 Stunden

 Sehenswertes:

Das Ötztal Nach unserer Meinung ist das die schönste Etappe des E5. Es ist einfach alles dabei. Angefangen bei der Gletschergegend um die Braunschweiger Hütte über das wunderbar bewachsene Ötztal bis zum Abstieg nach Zwieselstein ist die ganze Etappe sehr schön. Am Parkplatz nach dem Pitztaler Jöchl ist eine kleine, schöne Kapelle. Sie erinnert an Opfer eines Seilbahnunglücks.

 Höhenunterschiede:

Braunschweiger Hütte - Zwieselstein: ca. 500m Aufstieg und ca. 1600m Abstieg.

 Hütten:

Gasthaus Falkner: Einkehrmöglichkeit
Gaislach Alm: Einkehrmöglichkeit
Alpengasthof Gaislach Alm: Einkehr- und Unterkunftsmöglichkeit
Talherberge Zwieselstein (DAV Regensburg): Dieses DAV-Haus gehört zur Sektion Regensburg und ist eine Selbstversorgerhütte. Sie ist sehr komfortabel, hat eine große Küche und kostenlose warme Duschen. Siehe Links

 Tipps:

  • In Zwieselstein direkt gegenüber der Hütte Einkaufsmöglichkeit.
  • Am nächsten Tag gehts weiter übers Timmelsjoch. Hier gibt es u.U. die Möglichkeit mit den Mitarbeitern des "Gasthof Post" mitzufahren. Einfach erkundigen.
  © 2001 - 2010 by Matthias Bestfleisch